Gegen das Glioblastom

Nur für DE-Besucher
Kontakt

Fragen und Antworten

Interesse an Optune

Innerhalb Deutschlands und weiteren Ländern innerhalb Europas gibt es viele zertifizierte Behandlungszentren.

Optune ist potenziell für Sie geeignet, wenn Sie über 18 Jahre alt sind und an einem neudiagnostizierten oder rezidivierenden Glioblastom leiden. Innerhalb Europas finden sich mehrere Behandlungszentren, die Optune verschreiben können. Eine vollständige Liste der Gegenanzeigen, möglichen Nebenwirkungen und Sicherheitsinformationen finden Sie im Benutzerhandbuch.

Nein. Optune ist eine ambulante Therapie. Ein Anwendungsberater kommt zu Ihnen nach Hause und wird Sie sowohl in der Verwendung der Optune-Therapie schulen als auch beim Therapiestart behilflich sein. Für diese Schulung können Sie Ihre Bezugspersonen involvieren.

Ihr behandelnder Arzt wird regelmäßige Untersuchungen, wie beispielsweise die Magnetresonanztomographie (MRT) durchführen, um feststellen zu können, ob Ihr Tumor auf die Optune-Therapie anspricht.

Wenn Ihr derzeitiger Arzt nicht zertifiziert ist Optune zu verordnen, kann Ihre Versorgung möglicherweise in einem anderen Zentrum koordiniert werden. Novocure kann interessierte Ärzte zertifizieren, weshalb Sie in der Regel auch nicht den Arzt wechseln müssen.

Optune erhielt in Europa das CE-Zeichen und ist in Deutschland zur Behandlung des neudiagnostizierten und rezidivierenden Glioblastoms bei Erwachsenen ab 18 Jahren anwendbar. Die vollständigen Anwendungsindikationen finden Sie im Benutzerhandbuch

Optune wurde bei schwangeren Frauen noch nicht getestet. Optune darf nicht verwendet werden, wenn Sie schwanger sind oder der Verdacht auf eine Schwangerschaft besteht, bzw. wenn Sie Schwanger werden möchten. Wirkung und Nebenwirkung von Optune in der Schwangerschaft sind nicht bekannt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Arzt und in unserem Benutzerhandbuch.

Anwendung von Optune

Zu Beginn der Behandlung mit Optune besprechen Ihre medizinischen Betreuer mit Ihnen, wie lange die Optune-Therapie verabreicht wird. Optune sollte möglichst kontinuierlich getragen werden, um das bestmögliche Ansprechen auf die Behandlung zu erreichen. Beenden Sie die Therapie mit Optune erst, wenn Ihr Arzt Ihnen dazu rät. Eine frühere Beendigung verringert die Wahrscheinlichkeit, dass Sie auf die Behandlung ansprechen.

Während der Anwendung von Optune kann es zu einem Wärmeempfinden kommen. Die meisten Patienten gewöhnen sich schnell daran. Wenn Sie unsicher sind oder Veränderungen im Bezug auf Ihren Gesundheitszustand feststellen, wenden Sie sich bitte, wie bei allen anderen Behandlungen auch, unverzüglich an Ihren Arzt.

Optune verfügt über ein Belüftungssystem um eine Überhitzung des Gerätes zu vermeiden. Die mitgelieferte Tragetasche bzw. der mitgelieferte Rucksack oder die Tragetasche zum Gerät wurde speziell für eine korrekte funktionierende Belüftung entworfen. Andere Taschen sollten deshalb nicht verwendet werden.

Ja. Optune wurde so entworfen und getestet, dass es zu keinen Beeinträchtigungen mit anderen elektronischen Geräten gemäß den internationalen Standards kommt. Wir haben bisher keine Probleme bei der Verwendung mobiler Geräte während der Therapie beobachten können.

Ja. Aber bitte schützen Sie die rasierte Kopfhaut vor den Sonnenstrahlen.

Ja. Optune wurde so entworfen und getestet, dass es zu keinen Beeinträchtigungen mit anderen elektronischen Geräten gemäß den internationalen Standards kommt. Wir haben bisher keine negativen Rückmeldungen bei der Verwendung von Mikrowellen während der Therapie erhalten.

Wenn die Transducer Arrays nass werden, lösen sich möglicherweise die Haftpflaster und der Kontakt mit der Kopfhaut ist nicht mehr sichergestellt. In diesem Fall ertönt ein Alarm und Optune wird abgeschaltet. Jedes Mal, wenn die Transducer Arrays nass werden, oder sich lösen, sollten sie gewechselt werden. Damit die Transducer Arrays nicht nass werden, bedecken Sie diese vor dem Duschen oder Baden mit einer Duschkappe und lassen das Therapiegerät vor dem Badezimmer stehen. Wenn es regnet, verwenden Sie möglichst einen Schirm oder setzen Sie einen Hut auf.

Die Transducer Arrays sollten alle 3 bis 4 Tage gewechselt werden. Die Häufigkeit hängt davon ab, wie stark Sie schwitzen, oder wie schnell Ihre Haare nachwachsen. Nachwachsende Haare verschlechtern den Kontakt der Transducer Arrays mit Ihrer Kopfhaut. Ein häufiger Alarmton kann ein Hinweis darauf sein, dass unter Umständen ein Wechsel erforderlich ist.

Ja. Schalten Sie Optune ab und entfernen Sie die Transducer Arrays vor dem Röntgen, CT oder MRT. Bringen Sie anschließend neue Transducer Arrays an und setzen Sie die Optune Therapie fort.

Wenn das Gerät, oder Teile davon, beschädigt werden, rufen Sie Ihren persönlichen Anwendungsberater an. Sämtliche Wartungsverfahren sind von qualifizierten und geschulten Mitarbeitern von Novocure durchzuführen.

Unterwegs

Bitte fragen Sie vor Reisen und körperlichen Aktivitäten Ihren Arzt, um sicherzustellen, dass diese nicht mit einem Sicherheitsrisiko für Sie einhergehen. Es gibt keine Einschränkungen bei körperlichen Aktivitäten speziell im Zusammenhang mit der Anwendung von Optune.

Ja. Das Optune Gerät ist tragbar und wird mit einer Batterie betrieben. Es kann aber nicht über die Autosteckdose betrieben werden. Wenn Sie länger als zwei Stunden unterwegs sein werden, nehmen Sie eine zusätzliche Batterie oder das Netzteil mit für den Fall, dass die Batterie leer wird. Wenn Sie keine Ersatzbatterie oder das Netzteil mitnehmen, kann es zu einer Therapieunterbrechung kommen, wodurch sich die Wirksamkeit der Optune-Therapie reduzieren kann.

Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob Sie Auto fahren können.

Ja. Bitte beachten Sie, dass Optune (einschließlich der Transducer Arrays) einen Alarm bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen auslöst und dass es Einschränkungen zum Transport von Lithium-Ionen-Batterien gibt. Der Kundenservice von Novocure arbeitet gerne mit der Fluggesellschaft zusammen, um Ihnen das Reisen zu erleichtern. Bitte kontaktieren Sie Ihren persönlichen Anwendungsberater frühzeitig um alle notwendigen Vorbereitungen und Formalitäten in die Wege zu leiten.

Der Wirkmechanismus

So wirkt Optune auf die Krebszellen

Leben mit Optune

Bestimmen Sie Ihren Alltag selbst